6a00d8341c5c9453ef0133f3658ce0970b-500wi.jpg

Dirtbike und Nachhaltigkeit?

"Zufällig" auf der Videokamera Dirtbikesequenzen gefunden.


 

Man sagt uns ja nach, dass uns kein Zusammenhang zu sehr an den Haaren herbeigezogen sein könnte, als dass wir ihn nicht trotzdem für das Nachhaltigkeitsblog begründen könnten. Für die Elektromobilität und deren Rallye Emiglia haben wir sogar eine eigene Seite mit Begründungsvideo (Fair Fahren und Fairwo(e)hnen) gestrickt, diesmal geht es ums Dirtbike, ein Fahrrad, dass kein Licht und nichtmal Bremsen(!) hat. Braucht man auch nicht, denn damit rollt man nur irgendwo runter, springt über seinen Schatten oder wahlweise eine Schanze und kombiniert akrobatische Figuren mit der eigenen, denn ohne eine leicht zu bewegende täte man sich in dieser Sportart wohl ein wenig schwer. 

Wir haben das Glück, dass der in Frankreich studierende Columbianer Camilo Toro (mal bei Youtube suchen) in der Hersbrucker Alb zu Gast ist und so ging er mit Jörg Teuchert und Friends (Chris Golz und Felix Jäger (wer noch? Bitte im Kommentar posten)) auf Tour von Osternohe bis Wendelstein. Und natürlich zählt Fahrradfahren zu den nachhaltigsten Arten der Fortbewegung und Bewegung ist gut für die Gesundheit und eigentlich sollte man dazu eine eigene Website basteln, weil zum ersten Mal der Ausdruck "Landing-Page" einen sinnvollen Inhalt bekäme.

Übringes heißt bei dieser Sportart der Rückwärtssalto Backflip und welche Figur Superman heißt, kann man im Video leicht erkennen.

Und hier ist der Zeitungsartikel von Klaus Porta (Hersbrucker Zeitung)

HZAugust2010CamiloToroWEB

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>