Miele Side-by-Side Kühlschrank und ein Wein-Temperierschrank im Sonderangebot von ROHBAU-exklusiv

WeinkühlschrankSarahWEBTja es geht dem Ende zu mit unserer ROHBAUexklusivbeteiligung in der Kaiserstraße, nur noch 13 Tage täglich von 12 bis 19 Uhr im ehemaligen Möbelhaus Reim. Danach sind viele Möbel, Matratzen und noch ein paar Mielegeräte übrig und dementsprechend günstiger zu haben.

Nur ungern trenne ich mich vom Weintemperierschrank (3 frei wählbare Temperaturen zwischen 5 und 20 Grad!), der das übrigens auch mit Bier und Mineralwasser kann, was gar nicht sooo doof ist. Ein Wasser? Mit oder ohne Blubber und mit 18, 8 oder 5 Grad? Statt 3599.- kostet er 2900.-Euro (allerdings leer).

SidebySideoffenohneSarahWEB Tja und dann ist da noch der ultimative Side-by-Side-Kühlschrank von Miele, der rechts Kühlschrank mit drei 0-Grad Schubladen hat und links einen Getränketemperierer, der zwei Temperaturen steuern kann. Darunter ein Gefrierschrank mit Eiswürfelbereiter. Das edle Teil braucht 120 cm Platz und kostet statt  4610.- als Ausstellungsstück 3600.-Euro.   SisebysideMieleSarahWEB

Alle Teile sind mit dem Link auf die Miele Originalseite auf usnerer Miele Sonderangebotsseite verlinkt. 

Für die Möbel gibt es diese Sonderseite mit allen Sonderangeboten.

Winter im Obstsortengarten Hersbruck

von Alice Niklaus

Der Obstsortengarten ist eigentlich eine Sammlung von Apfelbäumen und -bäumchen, gespickt mit wenigen anderen Köstlichkeiten wie der weidenblättrigen Wildbirnensorte aus dem Kaukasus und dies ist auch gleich der Name des Baums. 

An diesem kalten Winternachmittag verbringe ich eine Stunde im Baumgarten der Streuobstinitiative Hersbruckeralb und versuche, mit einigen der wundersamen Bäume in Kontakt zu kommen. Denn ich möchte sie durch das neue Jahr begleiten, vielleicht ist es auch anders rum: sie begleiten mich! Denn mir wird schon bald bewusst, dass die Bäume zu mir herunterschauen, nicht nur geografisch, sondern auch auf der Beziehungsebene.

P1080712a Auf dem Weg ins Buch entlang der Bahnlinie Hersbruck rechts der Pegnitz (es gibt auch eine Linie links der Pegnitz!) gehe ich an Baumstämmen vorbei, sie werden wohl gelegentlich für die Wärmegewinnung eingesetzt werden. P1080713 Die Schnittseite ist bunt und setzt Fantasien frei. Vom Hufeisen über das Suggeli (Schweinchen) rechts unten bis zur Marderhöhle in der Mitte kommt einiges zusammen. Geschickt verpackt könnte man die Front sogar als Naturkunst verkaufen.

P1080716a Der erste Apfelbaum im Baumgarten steht ganz allein unten an der Strasse. Ein Baum wie viele, denke ich, ebenmässig und fest verankert. In diesem Moment weiss ich noch nicht, dass er Roter Eiser heisst, 2004 gepflanzt wurde, noch im Jugendalter ist, erst mit etwa vierzehn Jahren im Erwachsenenalter sein wird, nämlich dann, wenn er zum ersten Mal Früchte trägt, und bis zu 120 Jahre alt werden kann! Ich brauche einige Zeit um zu begreifen, dass unser beider Lebenszeiten weit auseinanderdriften werden und mir nur noch eine relativ kurze Zeitspanne mit ihm verbleibt.

P1080717 Als nächster fällt mir der Apfelbaum "der Schöne vom Zenngrund" auf. Harmonisch gewachsen ist er und wurde mit Können und Einfühlung von Ottmar Fischer in die Form gebracht, die einen gesunden Apfel verspricht.

P1080719 Bitte, ich hätte nun gern einen Birnbaum zum Anschauen! Der erste Baum in der letzten Reihe oben am Hang ist der weidenblättrige Wildbirnenbaum. Die Wärme des Südhangs wird ihm gut tun. Ich habe inzwischen gegoogelt und sehe auf einem Foto, dass die Blätter tatsächlich silbrig grün sind. Die Höhe des Baums wird 4 – 6 m betragen, mal sehen wie er wird! Lateinisch heisst er Pyrus salicifolia, aha Weide = Salix. Ich bin glaub ich auf dem Weg zu meiner eigenen Volkshochschule. P1080725 Einen letzten Halt gibts beim eigenwilligsten Apfelbäumchen der ganzen Reihe. Es streckt seine Triebe nach Süden aus und fällt damit völlig aus dem Rahmen. Ich bin ihm gleich verfallen. Kaufen kann ich es nicht, aber ich kann seine Patin werden, was ich sogleich entscheide und festmache: Patenschaft für einen Baum! Allerdings, seine Ästchen werden nächstens geschnitten und getrimmt. Aber seinen Charakter wird er behalten. Der Name seiner Früchte ist griechisch/französisch, nämlich "la pomme d'api étoilée", was etwa "sternförmiger Apfel" heisst. Welch himmlische Aussichten!

Klick in die Fotos!

Hier gehts zur Streuobst Initiative Herbrucker Alb e.V.

Bloggertreffen am Freitag auf der Biofach 2010: alle Details zum Ablauf von Geoffrey Glaser

Die Einladung zum Bloggertreffen auf der Biofach ist ja hier nachzulesen, hier sind die neuen Details zum Treffen am Freitag Abend von Geoffrey, der uns wie immer zeigt wo's lang geht.

Bloggertreffen09_48

+++++++++++++++++

Liebe BioFach-BloggerInnen,

wie herwig Danzer im Nachhaltigkeitsblog geschrieben hat, laden wir
auch dieses Jahr zum Bloggertreffen der BioFach ein – und nicht nur das:
Wie in den vergangenen Jahren ermöglichen wir ernsthaft publizierenden
Bloggern mit dem Themenspektrum Nachhaltigkeit, Bio, Fair Trade den
Zugang zu allen Bereichen der BioFach und zum Presse-Center. Dieses Jahr
werden wir jedoch nicht im Presse-Center West sein, sondern zusammen mit
den akkreditierten Journalisten im Presse-Center Ost zu Hause sein.

Selbstverständlich werden wir auch dort wieder für einen schnellen
W-LAN-Zugang mit großer upload-Kapazität sorgen. Einer der Vorteile des
allgemeinen Presse-Centers: es ist während der kompletten Laufzeit der
Messe geöffnet, Ihr könnt Euch also aussuchen, wann Ihr kommt. 

Für unser Treffen am Freitagabend – also der Dreh- und Angelpunkt des
Ganzen – haben wir diesmal eine besonders schöne Location, nämlich
Restaurant und Bar "Marco Polo" im 3. Obergeschoss des CCN Ost. Darüber
wölbt sich nur noch der Nachthimmel.

Durch die gemeinsame Basis im Presse-Center Ost mit den hauptberuflich
journalistisch Arbeitenden haben wir dieses Jahr besonderen Wert darauf
gelegt, dass akkreditierte Blogger sich kontinuierlich mit dem Thema
Nachhaltigkeit und Bio im weiteren Sinne beschäftigen.

Wann? Freitag, 19. Februar 2010, ab 18 Uhr
Wo? Messezentrum Nürnberg, Große Straße, CCN Ost. Presse-Center Ost: 1.
OG, Restaurant Marco Polo: 3. OG

Wir überlegen uns auch dieses Jahr wieder ein gangbares Prozedere, wie
Ihr die Eingangscounter im EG passiert. Die eigentliche
Presse-Akkreditierung zur BioFach findet im Presse-Center selbst statt.
Vorab-Akkreditierung geht leider nicht, das wird direkt vor Ort
erledigt.

In diesen Tagen wird allen, die uns mich bislang angeschrieben haben,
ein gesondertes Schreiben zugehen.

Viele Grüße

Geoffrey Glaser
Referent Unternehmenskommunikation
Tel + 49 (0) 9 11. 86 06-83 25
Fax + 49 (0) 9 11. 86 06-81 72
geoffrey.glaser@nuernbergmesse.de
www.nuernbergmesse.de


++++++++++++

Die Einladung zum Bloggertreffen auf der Biofach ist ja hier nachzulesen

Das Bloggertreffen auf der biofach hat auch eine eigene Website

Es gibt sogar einen Film zum Bloggertreffen von Thomas Geiger

Das Büro von Stefan Herbke in der Sendung Bergauf-Bergab im BR am Donnerstag 21:15

Nur noch kurze Zeit im Web anzuschauen (dieses Ärgernis verdanken wir der Lobby der Verlage).

Unser Kunde Stefan Herbke schreibt jede Menge Bücher über das Reisen und wird am morgigen Donnerstag in seinem Büro von der Bergauf-Bergab-Redaktion interviewt, das wir erst vor ein paar Wochen eingebaut haben (und von dem es deshalb noch keine Fotos gibt). Sicher erhalten Sie von ihm in dem Bergsteigermagazin wertvolle Infos, gleichzeitig könnten Sie sich ja auch sein Büro im Hintergrund anschauen.   

Bergauf-bergab Donnerstag, 28.1  21:15 im Bayerischen Fernsehen.

Wiederholung:
29.1.2010 / 3.25 – 3.55 Uhr / Bayerisches Fernsehen
30.1.2010 / 10.15 – 10.45 Uhr / Bayerisches Fernsehen
4.2.2010 / 23 – 23.30 Uhr / BR alpha

Unsere Büros auf der Homapage.

„Das Beste für die Frau“ – es fehlt ein „S“ für LOHAS bei unserem Einstieg bei den Wohnzeitschriften mit Laras Loft

LoftDasbestefürdieFrauWEB Gunther war echt platt, weil er selbst die Post öffnen musste. (Nina ist glücklicherweise morgen wieder da): Ne Hochglanz-Wohnzeitschrift "Das Beste für die Frau – Wohnen heute", die auf Seite 4 unter "Die 12 stärksten Mega-Trends 2010" textet:

"LOHAS – Genuss und Design mit gutem Gewissen"
IMG_4177

Dazu ist Lara wie immer umwerfend lächelnd in ihrer Düsseldorfer Loft-Küche aus heimischer Thermobuche im Klaviertastaturdesign abgebildet und darunter heißt es:

"Verantwortungsvoll leben mit dem Anspruch, der Natur und den Menschen nicht zu schaden. Beispiel: Hier eine unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit gefertigte Küche aus der Manufaktur "Die Möbelmacher GmbH""

Auf Seite 2 schreibt Babett-Ch. Thienemann im Editorial:

Wir jedenfalls wollen beim weltweiten Loha-Trend mitmachen. 

und auf den LOHAS-Seiten 26 und 27 "unserer Umwelt zuliebe" war zu lesen:

"Die Loha-Gemeinde findet weltweit immer mehr Anhänger"

was bis auf das mehrfach fehlende "S" von LOHAS (Lifestyle of Health and Sustainibility) ja durchaus zu loben ist. Hat da vielleicht ein Korrektor LOHAS als Mehrzahl aufgefasst und den einzeln nachhaltig konsumierend und lebenden Single das "S" ausgerechnet für Sustainability aberkannt? 

IMG_4234 Natürlich sind als Belege für die "Loha-Welle", deren sprachliche Quelle korrekt zitiert wird,  Al Gore, Cameron Diaz, Justin Timberlake und Heike Makatsch abgebildet, die zum Thema passenden Massivholzmöbel sind von Kollege Neckermann.

Bei den Hersteller Adressen auf der letzten Seite sind wir als "Die Möbelmacher GmbH" korrekt alphabetisch neben Musterring, Ikea, Otto und Neckermann eingeordnet und jetzt hoffen wir auf den angekündigten Mega-Trend LOHAS am liebsten inklusive dem "S" für Sustainability, denn soviel Zeit sollte 2010 schon noch sein. 

+++++++

Die eigene Website über die Kompletteinrichtung in Laras Loft: www.larasloft.de

Alle Details auf der Sonderseite der Möbelmacher.

Pressemeldung über Larasloft bei Ecoworld

Lustige Parallele zu Klaviertastatur von Lara in der U-Bahn von Stockholm

Der erste Blogbeitrag zu Laras Loft

Einfühlsamer Beitrag über Laras Loft bei Det Müller.

Wohnzeitschrift berichtet über Laras Loft

Das Beste für die Frau textete in der Ausgabe 1/2010 unter der Überschrift: LOHAS: Genuss und Design mit gutem Gewissen

Verantwortungsvoll leben mit dem Anspruch, der Natur und den Menschen nicht zu schaden. Beispiel: Hier eine unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit gefertigte Küche aus der Manufaktur „Die Möbelmacher GmbH“


Bericht im Nachhaltigkeitsblog.

Interview über Bloggererfahrungen für Bachelor-Arbeit

InterviewBlogSarahKoch09Es ist halt nicht leicht mit den vielen Anfragen von Studenten, Instituten oder Schülern. Da kommen schon mal Fragebögen an, die locker ne Stunde Zeit in Anspruch nähmen, oder ganz geschickte, (meist Männer) bitten um eine Zusamenfassung der wichtigsten Kriterien beim Nachhaltigkeitsmanagement am besten vereint mit der Tatsache, dass sie noch nicht dazukamen, auf der Homepage nach diesen Themen zu suchen, "aber bitte nicht mehr als 4 DinA4 Seiten."

InterviewBlogSarahKoch12 KopieAngenehmer Gegenpol ist da die Anfrage von Sarah Koch, die um ein Telefoninterview zum Thema Nachhaltigkeitsblog bittet, das wir dann auf ein persönliches in der Kaiserstraße umwandelten, denn da kann zwischendurch auch mal einem Kunden Fragen beantworten und unterbrechen. Sie brachte mit dem Starbuckskaffee Eulen nach Athen, bzw. Cappuccino zum Miele Vollautomat, aber durch diese nette Geste konnte ich immerhin meinen ersten Starbucks-Kaffee aus dem Pappbecher (allerdings ohne diesen blöden Schnabeltassenaufsatz aus Plastik) trinken. "Coffee to go" zählt doch zu den ekligsten Errungenschaften, die über den großen Teich geschwappt sind?

InterviewBlogSarahKoch17 KopieDurch die genauen Fragen und Ihre gute Vorbereitung und Einarbeitung in das ihr (Kommunikationswissenschaft!) bis dato völlig fremde Thema, entstand ein interessantes Gespräch, denn auch Ihre ersten Einschätzungen der deutschen Bloggerszene ("Komisch, alle Blogger, die ich angeschrieben habe, waren total nett.") waren sehr interessant, genauso wie ihr Bachelorstudiengang, der mich auch wieder an Sturbucks erinnerte. Und weil Claudia, die Mitarbeiterin der Galerie Landskron und Schneidzik) die EOS 5D aus lauter Begeisterung nicht mehr aus der Hand gab, gibt es sogar ein paar Fotos vom Gespräch.

InterviewBlogSarahKoch07

Jetzt hoffe ich, dass Sarah endlich selbst ihr eigenes Blog aufmacht und der Uni mal zeigt wie sowas geht, nicht zuletzt um dann empirisches Material für die Masterarbeit zu haben.    

Vermarkten kann man Diplomarbeiten übrigens auch im Netz, hier habe ich zum Beispiel eine über die digitale Vernetzung bei www.diplom.de gefunden, deren voller Umfang natürlich Geld kostet.

Ab jetzt sind wir noch genau drei Wochen in der Kaiserstraße – nicht nur für Interviews -  täglich von 12 bis 19 Uhr, alle Möbel und Küchengeräte (Ahornküche, Side-by-Side Kühlschrank, Weintemperierschrank, Bett, Matratzen, Tisch, Bad, Wohnzimmer) findet man mit allen Sonderpreisen hier.


Diskussionen zur Imagekampagne des deutschen Handwerks „Die Wirtschaftsmacht von nebenan“

KatastrophenwerbungZDH Nachdem ich die Reaktion meiner Kunden auf die Imagekampagne des deutschen Handwerks  beim ersten Testsehen beschrieben habe, hat sich nicht nur bei uns eine rege Diskussion entwickelt. Die Aussendung des ebenso teuren wie umstrittenen Spots wurde wegen Haiti-Assoziationen zunächst gestoppt. Nachdem alle Artikel nicht so einfach zu finden sind, hier die wichtigsten aktuellen Links zur Imagekampagne des ZDH "Handwerk: die Wirtschaftsmacht von Nebenan" und den Werbefilm "Was wäre das Leben ohne das Handwerk?".

Ausschnitte: "Mein Fazit: Dieser Spot ist nichts anderes als eine gigantische
Selbstbeweihräucherung der Handwerks-Funktionäre und S&F (Scholz &Friends heißt die beauftragte Werbeagentur). Oder
anders gesagt: rausgeschmissenes Geld." "Wenn der Spot schon vom "deutschen Handwerk" schwärmt – warum wurde dann die Bildbearbeitung in England gemacht?" 

  • In der Rubrik "Irrwitz der Woche" titelt ZEIT-online:

Mit dem Handwerk in die Steinzeit

Über Handwerker wird viel gemeckert. Doch wie groß,
ja enorm, das Imageproblem der deutschen Handwerkerschaft wirklich ist,
hat Mark Spörrle in einem Film gesehen.

"Handwerk durch den Kakao gezogen: Wenn der Witz zur Satire wird (als Text oder Podcast) – die Imagekampagne des Handwerks"

"Handwerkskammer auf den Spuren von Hollywood"

Ein „Hollywood-Regisseur“ wird auf Kosten von Zwangsmitgliedern einer müden Handwerkskammer engagiert – was für eine fragwürdige Unternehmung für “Nachwuchswerbung”!

Übrigens wird im Kampagnenforum (Kampagnenwiki), zu dem man sich anmelden muss unter "Aktuell" noch das Kampagnenhandbuch orgestellt. Kein Hinweis, wann der Spot wieder gesendet werden soll und keine Antworten auf Fragen. Mein Artikel "Katastrophenwerbung" kann nur direkt angewählt werden, bei "alle Artikel" anzeigen wird er ignoriert, Fragen werden nicht beantwortet, Links kann man nicht einstellen. Vielleicht stell ich mich aber auch einfach zu doof an in dem Wiki, könnte natürlich auch sein. Wer ein paar positive Kommentare lesen will, soll bei Youtube nach Imagekampagne Handwerk suchen, die Recherche einer Insiderin hat ergeben, dass die lobenden Kommentare von ganz frisch angemeldeten Youtube-Usern kamen, was wir hier nicht interpretieren wollen.

Falls jemand noch andere Beiträge kennt, freu ich mich über die Verlinkung im Kommentar oder eine Mail.

Neandertanzbild_fuer_TeaserKlein_03 Aber wo viel Schatten ist, muss auch Licht sein. Auch wenn ich nicht begriffen habe, wozu der Neandertanz gut sein soll, wenn Sie wirklich ihr eigenes Foto einbauen, die Markierungen für Augen, Mund und Nase setzen und dann das Video bekommen haut das um. Die Mimik passt perfekt, es ist wirklich unglaublich. Technisch höchst beeindruckend, leider darf ich aus familiären Gründen den Link in mein Video nicht zeigen … . Hier ist der normale Neandertanz.

(Und hier die gemeine Anleitung dazu: Foto eines Freundes perfekt in das Video einbauen, "versehentlich" den Link ins Video an die Emailadresse seiner Frau schicken, sich darin für die schauspielerischen Höchstleitungen an dem "romantischen Wochenende am Set" bedanken und nochmal ganz lieb von der süßen Maskenbildnerin grüßen).

 

Fasanentagebuch – Forts. 4

von Alice Niklaus

Themen: Huderplatz und Verständigung

P1080688b

Damals als es noch trocken war im Garten überraschte ich den Fasan beim Hudern. Unglaubliches geschah. ER hat im einzigen trockenen und aus feiner Gartenerde bestehenden Plätzchen gebadet respektive gehudert. Vorher aber hatte ER unbemerkt die Erde vom Gras befreit und eine Mulde ausgebaggert. Als dann eine Staubwolke aufstieg und ER sich wie ein Huhn wälzte und mit den Flügeln flatterte, meinte ich zu träumen. Nun hatte der Fasan doch neben dem Futterplatz bei uns auch noch einen Platz für eine Bademulde gefunden! Dann kam die Zeit des Schneefalls und der zehn Grad unter Null. Der Badeplatz wurde zur Hälfte zugeschneit und war hart gefroren. Vorgestern lag ER  doch tatsächlich wieder im Bad und hackte mit seinem starken Schnabel Gras und Erde weg und Waldemar beklagte sich, weil die vorher noch sauberen Gartenplatten nun soooo dreckig seien. Was die sprachlichen Bemühungen anbelangt, so lag der Aufwand vor allem auf meiner Seite. Ich versuche täglich, seine wenigen Laute zu imitieren. Ich scheine nicht sehr erfolgreich zu sein, denn was ihn interessiert ist das Futter, das ich ins Vogelfutterhäuschen streue. Wenn etwas daneben fällt, ist ER gleich zu meinen Füssen. Am schnellsten sind die Erdnüsschen verschwunden. Harte Brotkrumen interessieren ihn nicht. – Ach ja: ER düngt netterweise den Garten, dabei wird ER jeweils 10 cm grösser.

P1080689b
Klick in die Fotos!

Mehr Tagebuch: Klick auf TrackBack!

La Vita war ne tolle Sendung

Hier ist mit freundlicher Genehmigung die geschnitte Version mit den Filmbeiträgen aus der Hersbrucker Alb zu sehen:

Na da haben wir doch mal wieder was gelernt von den vielen Holzkollegen, die die Sendung insgesamt zu einem gelungenen Beitrag übr das Holz aus der Region machten. IMG_8151_0059Janina Nottensteiner kam sehr sympathisch rüber, wer's versäumt hat kann die komplette Sendung hier LaVita_2101  gucken. Das "Making of" ist hier nachzulesen. Nochmal ganz vielen Dank an die begabten Schauspieler, die uns dank Newsletter und Twitter in der Kaiserstraße so toll unterstützt haben und wie versprochen: "Ich bring Dich groß raus Baby."

Regisseur Lutz Neumann und Janina zeigen mir am letzten Foto, dass mein Scheitel nicht stimmte, aber da war es leider schon zu spät.

ROHBAU_LaVitaDreh_0079

Übrigens findet man auch auf der La Vita-Seite noch viel interessante Fotos und Hinweise, leider keine Links.

Der Blogbeitrag über die Dreharbeiten

Die Sonderseite über unsere Ausstellung ROHBAUexklusiv in der Kaiserstraße mit allen Sonderangeboten von Miele und Möbeln ist auf der Möbelmacher-Homepage

+++++++++++++++++++

Alle Videos von, über oder mit den Möbelmachern auf dem Videokanal.

Alle wichtigen Pressemeldungen auch auf der Möbelmacher Presseseite oder im Nachhaltigkeitsblog unter der Kategorie Presse.