Junge Leute zum Mitkochen gesucht – der aktuelle Newsletter

UwtkochshowherwigconnyBei den Kochshows diesen Sonntag um 12:00, 14:00 und 16 Uhr freuen wir uns über Mitesser, Zuhörer und helfende Hände von Junggebliebenen, die ja heutzutage nicht selten über achtzig sind. Wer Lust hat, kann gerne Mitkochen. Oder eigenes Gemüse mitbringen, um mal die Vorteile des Dampfgarens zu testen. Oder Steaks, die wir uns am Tepan Yaki zubereiten? Aber keine Angst, falls niemand was mitbringt, ist es auch o.k. . Die ultimativen Gemüsebaggers und natürlich der Zwiebelschneidkurs. Und zum Gemüse machen wir auch noch eine köstliche Vinaigrette nach dem französchichen Rezept von Utes Verwandschaft. Wir freuen uns auf einen interessanten Kochtag, nach dem hoffentlich wieder ein paar mehr Menschen wisse, dass unsere Massivholzküchen hauptsächlich zum Kochen da sind, und nur zusätzlich gut aussehen.

Der aktuelle Newsletter
Die Sonderseite über unsere Küchen.
Ankündigung zum Tag der Regionen
Gemüsebaggers

Kundin: "Hab ich Ihnen schon mal gesagt, wie gut Ihre Gemüsebaggers schmecken?"
Ernährungsexperte: "Oh ja, vielen Dank."
Kundin: "Das war gelogen."

Newsletter Nr. 18: Junge Leute zum Mitkochen gesucht – dieser Sonntag Tag der Regio

Abbestellmail wie immer am Ende des Newsletters!

Liebe Leute,

bei den Kochshows diesen Sonntag um 12:00, 14:00 und 16 Uhr freuen wir uns über Mitesser, Zuhörer und helfende Hände von Junggebliebenen, die ja heutzutage nicht selten über achtzig sind. Davor oder danach können sie den Tag der Regionen in Kirchensittenbach besuchen, der nach 7 Jahren mal wieder in der Ursprungsgemeinde zu Gast ist. 

++++++++++++++++++++++++++++++++++

Die Themen heute:

1. Unser Tag der offenen Tür am Tag der Regionen
2. Grüne Lust: die Fotogalerie ist online
3. Friseuse oder Friseur für Regensburg gesucht
4. Consumenta: Heimat auf’m Teller präsentiert sich
5. Cooles Kühlen mit dem Liebherr CoolMini
6. Artikel über unser Weblog im Handwerksmagazin
7. Restauranttipps für Berlin und Binz
8. Marmot Markenlounge ist fertig
9. Schreinermeistergruppe missbraucht
10. Sendetermin Slow City auf Arte ist der 1. Nov.
++++++++++++++++++++++++++++++++++

1. Unser Tag der offenen Tür am Tag der Regionen

Es gibt Gemüsebaggers vom Tepan Yaki, einen Zwiebelschneidkurs und feines Gemüse aus dem Dampfgarer, oder haben Sie eine andere Idee? Wenn Sie wollen, können Sie auch gerne …

Newsletter Nr. 18: Junge Leute zum Mitkochen gesucht – dieser Sonntag Tag der Regio weiterlesen

Senseason Hair Style.Spa: Aveda Friseur eröffnet in Regensburg

Thomas Eusemann ist Friseur und unser Kunde für den allerschönsten Salon. Horst Rechelbacher (63) ist der Vater der Produkte von AVEDA. Der mehrfache Ehrendoktor Rechelbacher ist Österreicher und lebt meist in Wisconsin, weshalb es die Avedahomepage leider nicht auf Deutsch gibt. "Unsere Mission bei Aveda ist es, uns um die Welt zu kümmern, in der wir leben. Von unseren Produkten angefangen bis hin zu der Art, mit der wir unsPlakat800 bei der Gesellschaft revanchieren." Diese theatralischen Sätze passen perfekt zu unserer Nachhaltigkeitsphilosophie und noch besser zum Denken von  Thomas Eusemann.

Thomas hat in den letzten Jahren in München sehr
erfolgreich bei Vidal Sasoon, Timo Leibner Hairacedamy  und The
English Haircutters
gearbeitet. Dabei hat Ihm auch schon so mach ein Promi
seinen Kopf hingehalten – auf seine Diskretion vertrauend. Fachleute bewundern seine besondere
Haarschneidekunst und sein Gefühl für Haarfarben. Er nimmt sich genügend Zeit,  seine
Kunden ausführlich zu beraten und Ihm auch die richtigen Pflegeprodukte für das
Haut und Haar zu empfehlen, die sind natürlich von AVEDA.

In Kürze wird der Salon namens Senseason Hairstyle.Spa in der
Nähe vom Regensburger Dom eröffnet. Einige Friseurinnen und Friseure werden noch gebraucht. Rufen Sie ihn doch einfach an unter Mobil:
01 79 / 7 05 61 72 oder schauen Sie auf unsere Sonderseite unter die-moebelmacher.de/aveda .
Einen alles erklärenden Artikel von Oliver Driesen über AVEDA und Horst Rechelbacher  finden Sie (wie immer) bei brand eins."Die Mission des Messdieners"

Unser Marketingvorschlag für Regensburg wäre ja einfach, dass Gloria beim nächsten Papstbesuch einen kleinen Abstecher zum Entspannen und Frisieren bei Senseason Hairstyle.Spa macht. Aber auf uns hört ja keiner.
Alles über die Objekteinrichtung der Möbelmacher

Meisterschüler aus Garmisch auf Marketingrecherche

Betreibsfhrunggarmisch3Es gibt viele Gründe uns für bescheuert zu halten. Einer ist zum Beispiel die Tatsache, dass wir ausgerechnet der kommenden Konkurrenz unsere Marketingstrategie auf die Nase binden. Ca 15 angehende Schreinermeister aus der Garmischer Meisterschule waren mit ihrem engagierten Lehrer auf Exkursion und besuchten uns. Wer mit einem ständigen Tag der offenen Tür wirbt, kann doch bei Schreinern nicht sagen "Wir müssen leider draußen bleiben." Noch dazu, wenn auch ein Kollege aus Hersbruck dabei ist, dessen Eltern selbst schon Möbel von uns haben. Betreibsfhrunggarmisch4Betreibsfhrunggarmisch

Betreibsfhrunggarmisch2Nur das Gegenteil macht Sinn. Erstens ist der Austausch mit Leuten aus der Schule immer ganz interessant und zweitens konnte ich den Termin gut nutzen, um das Referat über das Möbelmachermarketing für den deutschen Handwerkstag zu testen (es war mal wieder zu lang).

In diesem Referat geht es auch darum, dass 95 % der deutschen Bevölkerung nicht beim Schreiner kaufen. Schreiner sollten sich also nicht untereinander um diese 5 % prügeln, sondern gemeinsam dran arbeiten, dass die 95 % endlich begreifen, dass die Schreiner die besseren Einrichter sind. Und wenn wir für diese Öffentlichkeitsarbeit ein paar junge Leute gewinnen konnten, dann profitieren wir später vielleicht alle mal davon.

Außerdem habe ich als Geschenk ein hübsches Füllerschiffchen aus Nussbaum bekommen und das ist auch mal was Schönes.Stiftschiff800

Hoffen wir, dass sich der Lehrer bei den nächsten Diskussionen behaupten kann, wenn er steif und fest behauptet, dass der günstigste Preis nicht für alle Menschen das Wichtigste ist.

Kulinarischer Tipp für Berlin und das Ostseebad Binz

P1040285Auf unserer Deutschlandtour sind wir wegen eines Fototermins auch in Berlin gewesen und haben per Autotelefon Ralf Zacherl (mit dem wir auf der Grünen Lust gekocht haben) um  einen Geheimtipp gebeten: "Horvath" sagte er nur, der Rest ist nur genial. Ein Essen auf diesem Niveau zu einem angemessenen Preis mit einem tollen Team (Peter Drechsler hat Ralf bei der Nürnberg Tour (bis morgens um 6 in der Disco) begleitet). Wer nach Berlin kommt, sollte das nicht verpassen: Horvath .
Die miese Restaurantkritik in der Welt (versnobter Typ, der sich vielleicht nicht genug gebauchpinselt und an einem Holztisch deplaziert fühlte) bzw. eher Restaurantlob der Berliner Zeitung. (Der hat die Idee von Wolfgang Müller wohl begriffen).

P1040310Paar Tage und urlaubsfremde Termine später haben wir uns im Ostseebad Binz für ein attraktive Fischrestaurant entschieden, das aber innen total ausgebucht war und wir uns deshalb tapfer nach Außen setzten. In der wohlbegründeten Hoffnung, dass wir bis zum Hauptgang einen wärmeren Platz ergattern könnten. So durften wir während der köstlichen Suppe die Strandpromenierenden beobachten, ohne uns bewegen zu müssen. Im "Fischmarkt" ( Strandhotel Lissek  )  haben wir feinen Fisch in so unglaublichen Mengen gegessen, dass Ute glatt auf den Nachtisch verzichten musste, ich bekomme aus gewichtigen Gründen sowieso nie einen. Wer glaubt, dass fränksiche Portionen groß seien, sollte mal dort reinschauen. Der aufmerksame und diplomatische Kellner Bernhard Brestel beschrieb die Portionen nach Rückfrage mit "rustikal," was den Nagel wohl auf den Kopf traf.  Das Essen im Fischmarkt  wäre sicher ein Grund zu den Ostseebädern zurückzukehren, vielleicht wäre ja auch mal ein Zimmer im Hotel frei, dann wäre die Reservierung der Plätze im Warmen inklusive.

Markenlounge für Marmot in Zürich bei Bergsport Bächli eingerichtet

Geschafft,Rimg0080_1
ausgerechnet in der Woche, in der wir die Küche auf der Grünen Lust brauchten und Horst Fürsattels hf-Kajaksport-Stand auf die Nürnberger Messe brachten, musste auch die edle Einrichtung für Marmot nach Zürich. Gottseidank waren zwei Chefs (Andy Schimeck und Gunther Münzenberg) unterwegs, denn die Verhandlungen an der Grenze waren absolut langwierig und nervtötend, die Vorbereitung der Spedition konnte nur mit viel dipolmatischen Willen als mangelhaft bezechnet werden.Tisch800
Der Container für den großen Flachbildschirm kämpfte mit der spontanen Neuentscheidung für einen noch größeren, aber Gunther Münzenberg hat kurzerhand den Container abgesägt, den Bildschirm oben drauf gestellt und aus dem Rest die Caffeebar gezaubert.
Loungekomplett800Familie Bächli war nach meinen Informationen begeistert und in den nächsten Wochen wird nochmal jemand runterfahren und ein paar Kleinigkeiten nachliefern, die einfach nicht merh rechtzeitig bestellt waren.
Möbelmacher-Marmot-Sonderseite
Marmot homepage
Möbelmacher Objektseite

Ankündigung der Markenlounge

Grüne Lust 05 Anwanden – hat mal wieder Spaß gemacht

P1040548In diesem Jahr war sie wirklich klasse, die Grüne Lust in Anwanden. Zwar war es am Freitag noch verregnet, aber danach war das Wetter gut, wenn auch etwas kalt. Blöd, wenn man ein Induktionskochfeld bewirbt, weil es keine  Wärme  abgibt, wenn man gleichzeitig wegen der Kälte den Tepan Yaki (Grillplatte aus Edelstahl) aufheizt, um ein paar  warme Finger zu bekommen. 

Fabian Feldmann ist nicht nur ein toller (sterngekrönter) Koch, sondern auch ein netter Mensch und vor allem sehr geduldig. Denn die Biowilly-Kochshow hat er ohne Murren und KnurrenP1040575 durchgehalten, obwohl nicht alles perfekt vorbereitet war. Als ich selbst dann zwei Ladungen köstlicher Suppe mit dem Blender abbekommen habe, konnten wir aber beide schon wieder herzlich drüber lachen.
Die Weinprobe mit Manfred Rothe war wie immer eine Bereicherung für die, die das abgehobene Weingedudel nicht mehr hören können und der Samstag begann mit Stefan Rottner, der wieder malP1040582_1 köstlich kochte und dabei auch noch ne Menge Spaß hatte.
Hope Lersch begeisterte danach das Publikum und vor allem auch die gute Seele und Service der Grünen Lust ***Doris*** mit einer Thai-Curry-Zitronengras-Suppe mit Wildlachs.
Unser Tomatenman Jürgen Sickler hat malP1040616 wieder alle restlos überzeugt, weil er von seinen über hundert Tomatensorten 28 zur Verkostung mitgebracht hat. Auf dem Foto sieht es aus, wie wenn er ein Tomatenmesse hält und im Prinzip war es auch so ähnlich.
Christian Wonka hat die leise Kritik am Auftritt des letzten Jahres so ernst genommen, dass diemal wirklich alles live gekocht wurde. Alleine mit dem Würfelschneiden der zwei Hokaidokürbisse war ich völlig ausgelastet, konnte ihm so auch kaum  in seinen Vortrag reinreden. Danach kam noch Gesine Schiele mit ihrem köstlichen Bärenbraten mit grünen Nüssen mit Mangoldrouladen und Kräutervinaigrette.

Ihre Tochter Daniela Schiele (mit der koch ich halt so gerne) startete den Sonntag mit einem Desert, welches köstlich gelang und dessen Rest in meiner Gefriertruhe ruht, gefolgt von Jürgen Beyer vom Roten Ochsen in Rückersdorf, der perfekt vorbereitet war und als perfekten Assistenten noch seinen Sushifreund mit auf die Bühen holte.

Erhard und Sebastian Kunkel (Zirbelstuben) war auch ein Vater und Sohn Gespann, das P1040634P1040630P1040588  perfekte Küche präsentierte. Die kochten so unglaublich sauber, dass man unsere Argumente, warum gute Köche die Stabilität einer Möbelmacherküche brauchen getrost vergessen konnte.

Jenny Schmieg hatte die gute Idee eine Assitentin aus dem Publikum zu ordern (Angelika Schwab), die  die  Teller so herausragend dekorierte, dass unsere kleine Verpätung kaum ins Gewicht viel, sogar  Stefan Krämer begann seine Weinprobe der fränkischen Köstlichkeiten einfach ein wenig später.

Die Fotogalerie ist online.
Alles über die Grüne LustP1040667P1040654

Messestand der Möbelmacher auf der Kanumesse

P1040468Alte Freunde treffen sich. Horst Fürsattel (hf kajaksport) ist ein Kinderfreund von meinem Kompagnon Gunther Münzenberg und ein Jugendfreund von mir. Die beiden sind zusammen geklettert, ich habe Horst als 19-jähriger auf Korsika kennengelernt, wo ich in seinem Camp als Kajaklehrer einspringen konnte.

Gunther lernte ich erst ein Jahr später beim gemeinsamen Drachenfliegen kennen. In der Zwischenzeit und nach vielen gemeinsamen Kajak- und Fliegerurlauben ist hf-kajaksport ein Vorreiter in der Kanubranche und der Organisator der der weltweit vollständigsten Kanumesse in Nürnberg, wo auch die Fotos von heute beim Presserundgang entstanden sind. 

P1040509Dafür wiederum haben die Möbelmacher den großen hf-Gemeinschaftsstand gebaut, auf dem Horst seine wichtigsten Lieferanten und natürlich seine eigenen Produkte (Sicherheitssysteme, Schwimmwesten und das komplette Zubehör) unter ein Dach brachte.

P1040492Souverän und sensibel (auf den Tipp des Fotografen jetzt loszugehen hat er innerhalb einer halben Sekunde reagiert) organiserte er den Presserundgang, bei dem wirklich alles versammelt war, was medientechnisch Rang und Namen hat: Bayerischer Rundfunk, Bayerisches Fernsehen, Nürnberger Nachrichten Deutsche Presse Agentur, Abendzeitung und viele andere hiengen ihm und seinen Ausstellern an den Lippen und die Fotgarfen suchten etwas verzweifelt nach Wasser, das muss die Messe Nürnberg dann nächstes Jahr wohl fließen lassen.

P1040524Aus einem Nebenzimmer im Hotel hat er die Messe in eine Turnhalle gebracht und heute in die Frankenhalle. Ein Pionier in seiner Branche oder wie Peter Ottmann, Pressesprecher der Messe Nürnberg in einer internen Mail schrieb: "Horst Fürsattel macht einen tollen Job (und schläft derzeit wenig)."
Die homepage der Kanumesse
Homepage von Horst Fürsattel
Objektseite der Möbelmacher
Die Fotogalerie vom Messerundgang

Grüne Lust und neuer Newsletter

P1030309Am Freitag, Samstag und Sonntag sind wir auf der Grünen Lust, die auf jeden Fall eine Reise nach Fürth Anwanden wert ist. Nicht nur das traumhafte Gelände am Wolfgangshof, sondern vor allem die vielen interessanten Aussteller und natürlich die Spitzenköche (im Bild Daniela Schiele beim hin- und wegreißenden Vortrag, bei dem sie sogar auch was köstliches gekocht hat) in unserer Küche. Hier ist das Programm: http://gruenelust.de/seminare.html
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Der aktuelle Newsletter bietet Sonderangebote zur Consumenta mit den Sharp Flachbildschirmen und einiges mehr. Newsletter vom 12.09.05
So langsam sollten Sie den Newsletter mal selbst abonnieren. Er kann jederzeit gekündigt werden und natürlich geben wir Ihre Mailadresse nicht weiter. Newsletterabo

Newsletter Nr. 17: Karten für die Grüne Lust und neuer Friseur in Regensburg

Abbestellmail wie immer am Ende des Newsletters!

Liebe Leute,

schon wieder gibt’s was wirklich Wichtiges: 
unter unseren Kunden verlosen wir jede Menge Eintrittskarten und Plätze an der Testessertafel für die Messe "Grüne Lust" (Markt für grüne Produkte und Ideen in Anwanden vom 16. bis 18.9). Mitmachen lohnt sich fast immer, denn es kochen von Freitag bis Sonntag 7 interessante Spitzenköche. Wer unsere Küchen mal im Profi-Einsatz gesehen hat, wird keine Fragen mehr zur Funktionalität und Langlebigkeit haben.

++++++++++++++++++++++++++++++++++

Die Themen heute:

1. Grüne Lust: kostenlose Eintrittskarten und Essen bei Spitzenköchen
2. Consumenta: Sharp-Flachbildschirme als Ausstellungsschnäppchen
3. Neuer Aveda Friseur in Regensburg 
4. Feine Adressen: Zusammenarbeit
5. Neues im Weblog
6. Termine

++++++++++++++++++++++++++++++++++

1. Grüne Lust: kostenlose Eintrittskarten und Essen bei Spitzenköchen

Das Mitmachen ist wirklich sehr einfach:
Die Buchstaben in Klammer vor der richtigen Antwort ergeben das Lösungswort. Das mailen Sie uns unter Angabe…

Newsletter Nr. 17: Karten für die Grüne Lust und neuer Friseur in Regensburg weiterlesen