Nachhaltigkeitsanalyse von Oekom Research bescheinigt Möbelmachern Platz eins im Corporate Responsibility Rating für den WIN-Kongress auf der Bundesgartenschau

Buchtitelzukunftsfaehigeunternehmen_1Als Pressemitteilung klingt der Titel ziemlich toll.  Wenn man weiß, dass deutschlandweit nur 15 Betriebe an dieser Analyse teilgenommen haben, bei denen die Möbelmacher als einziger mit einem A in der Gesamtbewertung abschlossen, relativiert er sich etwas. Auch die Tatsache, dass wir die kleinsten und einzigen sind, die das Glück haben im Wald nebenan die Bäume ernten zu dürfen, aus denen wir hochwertige Möbel bauen, die hoffentlich zufriedene Mitarbeiter bei den Kunden in der Region montieren, bringt ein wenig Klarheit in das Bild.
Wie kam es zu dieser Analyse von Oekom Research, die sich doch sonst nur um Börsendotierte Unternehmen kümmern und deren Nachhaltigkeitsqualitäten zu analysieren suchen?

Zum WIN-Kongress auf der Bundesgartenschau am 11. und 12. Mai  wurden von der Hypo Vereinsbank ca. 25 nach Nachhaltigkeitskriterien ausgewählte Betriebe eingeladen, denen als Belohnung fürs Erscheinen und Mitdiskutieren eine Nachhaltigkeitsanalyse per Fragebogen angeboten wurde (wer den sehen will, soll mir eine Mail schicken). Vielleicht haben wir die Antworten besonders gut formuliert, denn anders kann ich mir nicht erklären, dass wir im Ranking noch vor der ebenfalls teilnehmenden Lammsbräu liegen, die mit ca. 80 Mitarbeitern (zweitkleinster Teilnehmer) deutlich größer ist, als wir mit 17 und in vielen sozialen und ökologischen Themen zu den Vorreitern ihrer Branche und unseren Vorbildern zählt. Vielleicht ist aber auch unsere langjährige Arbeit in und mit der Sustainable Excellence Group ein wichtiger Faktor, denn in dieser Expertengruppe werden Nachhaltigkeitsthemen im Zusammenhang mit dem EFQM-Modell diskutiert, die auf etwas kontrollierteren Ebenen abläuft, wie die eher spontane Fragebogenaktion. Vielleicht böte sich an dieser Stelle aber auch eine Zusammenarbeit an, mal sehen, wie sich das entwickelt.

Auf jeden Fall werden wir in München viel Diskussionstoff haben, denn auch so renommierte Unternehmen wie der Stuhlhersteller Sedus Stoll und Weleda sind unter den 20 Teilnehmern. Zusammen mit Prof. Klaus Töpfer und Dr. Edmund Stoiber werden wir am zweiten Tag die Ergebnisse diskutieren. In unserem Weblog erfahren Sie wie´s weitergeht ….

Hier ist unsere Nachhaltigkeitsanalyse von Oekom Research zum Download:
http://www.die-moebelmacher.de/startseite/firma/nachhaltigkeit.html

Artikel zum Win-Kongress in diesem Weblog.

Nachhaltigkeitsseite der Möbelmacher mit vielen internen und externen Links

Im Oekomverlag erschienenes Buch zur Zukunfstfähigkeit von Unternehmen


4 Gedanken zu „Nachhaltigkeitsanalyse von Oekom Research bescheinigt Möbelmachern Platz eins im Corporate Responsibility Rating für den WIN-Kongress auf der Bundesgartenschau“

  1. Das Hersbrucker Hirtenmuseum begeistert mit der Ausstellung über die Hutanger

    So eine Eröffnung ist halt kein richtiger Spaß. Die Stellvertretung vom Bürgermeister begrüßte angenehm kurz, der (grüne) Stellvertreter des Bezirkstagspräsidenten Paul Brunner erwähnte politisch diplomatisch, aber doch ehrlich, dass er auf ein…

  2. Deutsche Bundesstiftung Umwelt druckt Interview mit herwig Danzer

    Welche Ehre, der Newsletter der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) druckt ein Interview, das während der Abschlussveranstaltung des Best-Projektes in Osnabrück aufgezeichnet wurde. Über die »kleinen Dinge am Rande« Herwig Danzer, Geschäftsfüh…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>